Oldtimerflugzeuge und -autos

Manches Mal fragt man sich doch: gibt es noch „Verrücktere“ als Auto Oldtimer Sammler? Die Mitglieder der Landesgruppe Hessen können diese Frage schlicht beantwortet: „Ja, Liebhaber von Oldtimer- Flugzeugen!“. Möglich machte diese “tiefschürfende” Erkenntnis Florian Rührgartner. Er organisierte mit viel Engagement und Unterstützung der Familie ein besonderes Meeting auf dem Sportflugplatz Ober-Mörlen bei Bad Nauheim. Oldtimer-Flugzeuge trafen auf Oldtimer-Autos.

Den Zuschauern wurde vom Aero Club eine „Reise durch die Geschichte der Luftfahrt“ offeriert. Dabei wurden die Oldtimer Flugzeuge begleitet von Automobilen, gestellt vom Allgemeinen Schnauferl Club (ASC), aus der jeweiligen Epoche. Ein Fahrzeug rollte dabei mit einem aus der gleichen Zeit stammenden Oldtimer Flugzeug über das Rollfeld und wurde dem Publikum u.a. von Schnauferlbruder Jan-Hendrik Wolf fachkundig präsentiert.

Während die Automobile nach der Vorstellung wieder an die Standplätze fuhren, stellten die historischen Flugzeuge zum Teil mit atemberaubenden Luftvorführungen ihre Leistungsfähigkeit zur Schau. Formationsflüge, Schrauben, Loopings, das gesamte kunstfliegerische Repertoire konnte so bewundert werden.

Dass die Restauration eines historischen Flugzeuges nicht allzu weit weg von einer Fahrzeugrestauration ist, war manchen Teilnehmern schnell klar geworden. Zu vertraut die Bilder eines zerpflückten Cockpits mit dem eines auseinandergenommenen Fahrzeuges. Wobei es intensivster Zuwendung von 3 – 4 Personen bedarf, um ein derartiges Flugzeug wieder in die Luft zu bringen.

Es gab viel Gelegenheit die Flugzeuge genauer zu betrachten, zu fotografieren und mit den Piloten ins Gespräch zu kommen. Hier konnten die Unterschiede zwischen Luft- und Bodenoldtimern diskutiert werden. Sie liegen denn auch eher im Betrieb und im Einsatz der Flugmaschinen. Welcher Pilot kann schon mal eben an den Straßenrand rollen, wenn der Motor streikt und die gelben Engel zu Hilfe rufen? Viel höher sind hier gesetzliche Forderungen und die unabdingbaren Sicherheitsaspekte.

Fast zur Nebensache gerieten die Fahrzeuge der ASC-Mitglieder. Wie bemerkte so schön treffend eine der Damen aus dem Publikum: „Es gibt doch tatsächlich noch Verrücktere als Oldtimer-Besitzer“. Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen.

Text: F.Schädlich

Galerie 2007

Galerie 2010

Fotos: M. Nikot, F. Schädlich, R.Scheffler